Interviews

interview crom1Kollege Dennis fand bereits lobende Wort für das neue CROM Album „When Northmen Die“. Zurecht, denn dieses Album besticht durch ausgefeilte Songs, bombastische Chöre und eine Mischung aus straighten Powernummern und ergreifenden Balladen. Lassen wir mal Mr. CROM persönlich aka Walter Grosse zu Wort kommen.

Anmelden

Gray Cover Feral Hymns

Bereits im Dezember durfte ich ein Interview per Telefon mit NATHAN GRAY, Sänger u.a. bei BOYSETSFIRE, THE CASTING OUT, I AM HERESY, führen, welches ihr hier findet. Nun wurde mein Fangirl Herz erhört und ich hatte vor seinem Auftritt im Kaffeehaus Nun in Karlsruhe im Rahmen der Solotour zum Album "Feral Hymns" (Review) nochmals Gelegenheit, von Angesicht zu Angesicht mit ihm zu  sprechen. Den Bericht mit Fotos zum Auftritt gibt es hier.

 

Anmelden

eclipse tour 2018Wie im Livebericht bereits angekündigt, hatte vor dem ECLIPSE-Gig in Siegburg die Gelegenheit eine Runde mit Lead-Gitarrist Magnus Henriksson und Schlagzeuger Philip Crusner zu sprechen. Etwa eine halbe Stunde nahmen die beiden sich Zeit um über ihr neuestes Album "Monumentum", ihre Tourerlebnisse und vieles andere zu quatschen.

Anmelden

CadetCarterCover

Nach Veröffentlichung ihres gleichnamigen Debütalbums (Hier geht’s zum Review) gehen CADET CARTER nun auf ihre erste Headlinertour. Kurz vor Tourstart hatte ich noch die Gelegenheit mit Sänger Nick Sauter zu telefonieren.

 

 

Anmelden

hamferd támsinslikamWie man ja jetzt schon mehrfach nachlesen konnte, war ich im Januar so bekloppt und bin für das Releasekonzert von AUĐN und HAMFERĐ nach Island geflogen. Gleichzeitig kam vom Label die Anfrage, ob ich nicht ein Interview mit HAMFERĐ machen will. Gesagt, getan. Da wir uns ja kennen, habe ich mit Theodor von HAMFERĐ vereinbart, dass wir versuchen wollen, das Interview irgendwie in Island als Face-to-Face hinzubekommen und nur, falls wir das nicht gebacken bekommen, auf Phoner auszuweichen. Eigentlich wollten wir das Interview am frühen Samstagnachmittag vor dem Konzert machen, aber die Band hatte so viel zu tun, dass das nicht geklappt hat. Aber da wir alle bis Montag blieben (außer Remi und Ísak, die schon sonntags abreisten), bot sich auch noch der Sonntag an. Also ging es sonntagsabends zur Ferienwohnung von HAMFERĐ, wo ich dank vereister Straßen (und vereistem Auto, alleine für das Freikratzen habe ich fast 10 Minuten gebraucht) und einem bockigen Navi (es lebe die oldschool Navigation mit Karte!) verspätet eintreffe. Das führt dann zu einem Interview unter leicht erschwerten Bedingungen, da Theodor und vor allem auch Jón ständig in der Küche zugange sind (das Essen soll ja kein Opfer des Interviews werden). Trotzdem beantworten Jón Alderá, Theodor Kapnas, John Áki Egholm und Esmar Joensen bereitwillig und manchmal auch etwas chaotisch meine Fragen. Und am Ende wirkt es dann gar nicht wirklich wie ein Interview, sondern eher wie eine normale Unterhaltung.

Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015